Häufig gestellte Fragen

Liste der häufig gestellten Fragen

  1. Anmeldung
    1. Wie melde ich mich zu MUNBB an?
    2. Worin besteht der Unterschied zwischen Staat, NGO und Presse?
    3. Bis wann kann ich mich anmelden?
    4. Wie alt muss ich für eine Teilnahme an MUNBB sein?
    5. Wie läuft das Auswahlverfahren ab? Kann meine Bewerbung abgelehnt werden?
    6. Kann ich mich auch als Einzelperson für die Vertretung eines Staates oder einer NGO anmelden?
    7. Warum braucht man eine Delegationsleitung?
    8. Warum gibt es die AGB für die Teilnehmenden?
    9. Welche Möglichkeiten habe ich als Lehrkraft bei MUNBB?
  2. Teilnahmebeitrag
    1. Wie viel kostet mich die Teilnahme an MUNBB und was bekomme ich dafür?
    2. Wohin muss ich das Geld überweisen?
    3. Bekomme ich eine Bestätigung nach Eingang des Teilnahmebeitrags?
  3. Die Vorbereitung
    1. Wie kann ich mich auf MUNBB vorbereiten?
    2. Wieviel Zeit kostet mich die Vorbereitung auf MUNBB?
    3. Was ist ein Positionspapier?
    4. Wie reiche ich meine Positions- und Arbeitspapiere ein?
    5. Was passiert bei den Teilnahmevorbereitungstreffen (TVTs)?
  4. Über die Konferenz
    1. Wie wird MUNBB finanziert?
    2. Wo und wann findet die Konferenz statt?
    3. Wo übernachten die Teilnehmenden?
    4. Warum ist die Konferenzsprache Deutsch?
    5. Was muss ich auf der Konferenz beachten?
    6. Weshalb gibt es einen Dresscode?
    7. Ist das Programm auf der Konferenz für mich verpflichtend?
    8. Habe ich Möglichkeiten, MUNBB in meinen Schulunterricht einzubinden?
    9. Wer steckt hinter MUNBB?
  5. Während der Konferenz
    1. Wie funktioniert die Arbeit in den Gremien?
    2. Was ist eine Resolution?
    3. Was für Themen werden in den einzelnen Gremien diskutiert?
    4. Was machen die Presseteams?

1. Anmeldung

1.1 Wie melde ich mich zu MUNBB an?

Um sich für MUNBB anmelden zu können, benötigen Sie zunächst ein Benutzerprofil, welches Sie hier anlegen können. Sollten Sie bereits ein Benutzerprofil für eine unserer Partnerkonferenzen MUN-SH oder MUNBW erstellt haben, können Sie dieses auch für ihre Anmeldung zu MUNBB benutzen. Sobald Sie ein Benutzerprofil angelegt haben und eingeloggt sind, können Sie im Bereich Teilnehmen! ab 1. Januar 2019 Ihre Konferenzanmeldung starten.

Bei MUNBB können Sie als Delegierte*r eines Staates, Vertreter*in einer Nichtregierungsorganisation (NGO) oder als Mitglied der Konferenzpresse teilnehmen. Die Anmeldung für Staaten und NGOs erfolgt als Gruppe von mindestens zwei Personen. In Ihrer Gruppe bestimmen Sie eine Person zur Delegationsleitung, die Ihre Delegation anlegt und die übrigen Mitglieder in die Delegation einlädt. Gemeinsam füllen Sie das Online-Formular aus und schließen Ihre Anmeldung ab. Für die Konferenzpresse melden Sie sich einzeln an und müssen keine Delegationsleitung bestimmen, bevor Sie das Online-Formular ausfüllen und Ihre Bewerbung abschließen. 

Dieser Übersicht können Sie entnehmen, welche Staaten und NGOs mit wie vielen Delegierten und Vertreter*innen auf der Konferenz simuliert werden und wie die Verteilung auf die verschiedenen Gremien aussieht.

1.2 Worin besteht der Unterschied zwischen Staat, NGO und Presse?

Bei der Anmeldung können Sie zwischen einer Teilnahme als Delegierte*r eines Staates, Vertreter*in einer NGO oder als Mitglied der Konferenzpresse wählen. Die Staaten erarbeiten in fest zusammengesetzten Gremien Resolutionen zu bestimmten Themen und haben dabei ein Stimmrecht. Die NGOs bemühen sich auf die Ausgestaltung der Resolutionen Einfluss zu nehmen und generell auf Missstände in der Welt aufmerksam zu machen. Dabei verfügen sie über kein Stimmrecht, können stattdessen aber frei zwischen den Gremien wechseln und sich so zu sämtlichen Themen der Konferenz äußern. Hierzu stehen Ihnen neben Redebeiträgen auch öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Verfügung. Die Konferenzpresse informiert in einer täglich erscheinenden Zeitung sowie im Rahmen einer Nachrichtensendung über den Verlauf der Konferenz und wichtige Ereignisse. Eine umfangreiche Beschreibung der verschiedenen Rollen, die Sie bei MUNBB einnehmen können, finden Sie hier.

1.3 Bis wann kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung für MUNBB 2019 startet am 1. Januar und endet am 31. März 2019. In diesem Zeitraum können Sie sich um die Vertretung eines Staates oder einer NGO sowie um die Teilnahme als Journalist*in bewerben. Nachdem anschließend unter Berücksichtigung aller bis dahin eingegangenen Bewerbungen die Staaten, NGOs und Plätze für Journalist*innen von der Teilnehmendenbetreuung vergeben wurden, wird es eine zweite Anmeldephase für alle bis dahin unberücksichtigten Bewerbungen geben.

Sie haben erst nach Ablauf der Anmeldephasen von MUNBB gehört und wollen noch teilnehmen? Wenden Sie sich bitte an die Teilnehmendenbetreuung unter teilnehmende@munbb.de, die sicherlich einen Platz auf der Konferenz für Sie finden wird.

1.4 Wie alt muss ich für die Teilnahme an MUNBB sein?

Unsere Zielgruppe sind Jugendliche im Alter zwischen 15 und 21 Jahren, andere Interessierte sind jedoch nicht von vorneherein ausgeschlossen. Wenn Sie sich unsicher sind, wenden Sie sich einfach an die Teilnehmendenbetreuung unter teilnehmende@munbb.de.

1.5 Wie läuft das Auswahlverfahren ab? Kann meine Bewerbung abgelehnt werden?

Mit Ablauf der ersten Anmeldephase am 31. März 2019 wertet die Teilnehmendenbetreuung alle eingegangenen Bewerbungen aus und teilt diesen Staaten, NGOs und Plätze bei der Konferenzpresse zu. Eine überzeugende Bewerbung erhöht die Chancen, den favorisierten Staat oder die bevorzugte NGO zu erhalten. Dabei kann es aufgrund zahlreicher Bewerbungen auf einzelne Staaten oder NGOs dazu kommen, dass Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Das heißt jedoch nicht, dass Ihre Bewerbung damit fehlgeschlagen ist. Die Teilnehmendenbetreuung unterbreitet Ihnen gerne einen Alternativvorschlag und wird sicherstellen, dass Sie weiterhin an MUNBB teilnehmen können. 

Sollte es dazu kommen, dass es viel mehr Bewerbungen als Plätze gibt, bemühen wir uns, die Teilnehmendenzahl aufzustocken und neue Staaten und NGOs hinzuzufügen. Erfahrungsgemäß werden zudem meist kurz vor Beginn der Konferenz noch einige Plätze frei, welche durch Personen auf der Warteliste nachbesetzt werden können.

1.6 Kann ich mich auch als Einzelperson für die Vertretung eines Staates oder einer NGO anmelden?

Die Anmeldung als Delegierte*r eines Staates oder Vertreter*in einer NGO erfolgt als Gruppenanmeldung, für die Sie mindestens zu zweit sein müssen. Sollten Sie niemanden kennen, die*der sich gemeinsam mit Ihnen für MUNBB anmelden möchte, wenden Sie sich bitte an die Teilnehmendenbetreuung unter teilnehmende@munbb.de, die Sie gerne an weitere interessierte Einzelbewerber*innen vermittelt. Wir finden einen Platz für Sie!

1.7 Warum braucht man eine Delegationsleitung?

Die Delegationsleitung ist unsere primäre Kontaktperson für die jeweilige Delegation. An sie wenden wir uns, wenn ein Delegationsmitglied nicht erreichbar ist oder die Delegation Aufgaben noch nicht (vollständig) erledigt hat. Außerdem initiiert die Delegationsleitung die Online-Anmeldung, sammelt von allen Delegationsmitgliedern die schriftlichen Anmeldeunterlagen und den Teilnahmebeitrag ein und schickt bzw. überweist beides geschlossen für die gesamte Delegation an die Teilnehmendenbetreuung. Während der Konferenz und der inhaltlichen Vorbereitung sollte die Delegationsleitung möglichst ein gemeinsames Vorgehen koordinieren. Eine Delegationsleitung kann auch mehrere Delegationen anlegen und betreuen, was sich insbesondere für begleitende Lehrkräfte anbietet. 

1.8 Warum gibt es die AGB für die Teilnehmenden?

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Teilnehmenden von MUNBB sind für beide Seiten eine rechtliche Absicherung, um Probleme bzw. Missverständnisse zu vermeiden. Wir hoffen im Interesse aller Beteiligten, dass es nicht zu Situationen kommt, in denen die in den AGB genannten Konsequenzen gezogen werden müssen. Es ist für uns aber wichtig, im Zweifelsfall Rechtssicherheit zu haben, daher ist von allen Teilnehmenden bei der Anmeldung ein Akzeptieren der AGB durch Unterschrift erforderlich.

1.9 Welche Möglichkeiten habe ich als Lehrkraft bei MUNBB?

Auch als Lehrkraft können Sie an MUNBB teilnehmen, die Vorbereitung Ihrer Schülerinnen und Schüler auf die Konferenz begleiten und die Vereinten Nationen schon im Vorfeld in Ihren Politikunterricht einbauen. So haben Sie bei der Anmeldung die Möglichkeit, beliebig viele Delegationen anzulegen, bei denen Sie als Delegationsleitung und Betreuer*in fungieren und in die Sie Ihre Schülerinnen und Schüler einladen können.

Viele Lehrkräfte bereiten sich mit Ihren Schulklassen im Rahmen des Politikunterrichts oder einer AG auf die Konferenz vor. Wir bieten Ihnen dabei die Möglichkeit, im Rahmen unseres Seminarangebots Bildungsbaustein Vereinte Nationen zu einem Termin Ihrer Wahl an Ihre Schule zu kommen und mit Ihrer Gruppe einen Workshop inklusive eines Mini-Planspiels durchzuführen. Dadurch werden Ihre Schülerinnen und Schüler einerseits mit den Vereinten Nationen und andererseits auch schon mit dem Ablauf der Debatten auf der Konferenz vertraut gemacht.

2. Teilnahmebeitrag

2.1 Wie viel kostet mich die Teilnahme an MUNBB und was bekomme ich dafür?

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 60 € und beinhaltet die Organisation und Betreuung während der Konferenz, sämtliche Materialien vor, während und nach der Konferenz, die Verpflegung mit Mittag- und Abendessen am Freitag, Samstag und Sonntag der Konferenz sowie die Teilnahme an allen von MUNBB angebotenen Rahmenveranstaltungen, darunter z. B. der Diplomatenball am Sonntagabend.

2.2. Wohin muss ich das Geld überweisen?

Die Teilnahmebeiträge einer ganzen Delegation werden gesammelt in einer Überweisung bezahlt. Sie müssen rechtzeitig auf unserem Konto eingehen, da wir auch zu Beginn des Projektes schon Ausgaben haben, die wir nicht vollständig vorfinanzieren können. Als Verwendungszweck geben Sie bitte Ihre Delegationsnummer (zu finden auf Ihrer Delegationsseite), Ihren Staat/Ihre NGO bzw. „Presse“ sowie die Nachnamen aller Personen für die Sie überweisen an. Bitte überweisen Sie die Beiträge auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Deutsche Model United Nations e.V.
Kontonummer:  1049189024 
Bank: Triodos Bank N.V. Deutschland
BLZ: 50031000
IBAN: DE39 5003 1000 1049 1890 24
BIC (Swift): TR0DDEF1

2.3. Bekomme ich eine Bestätigung nach Eingang des Teilnahmebeitrags?

Sobald Ihre Überweisung von uns bearbeitet wurde, vermerken wir den Zahlungseingang auf Ihrer Delegationsseite. Sie erhalten allerdings keine gesonderte Benachrichtigung.

3. Die Vorbereitung

3.1 Wie kann ich mich auf MUNBB vorbereiten?

Zunächst sollten Sie sich allgemein mit Ihrem Staat bzw. Ihrer NGO beschäftigen, um einen groben Überblick zu erhalten. Hierfür können beispielsweise offizielle Internetauftritte der jeweiligen NGO, das CIA World Factbook oder die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes hilfreich sein. Im Anschluss sollten Sie sich speziell auf die Themen Ihres Gremiums vorbereiten. Als Vertreter*in einer NGO bereiten Sie sich auf die drei Themen vor, die für Ihre Organisation am relevantesten sind. Nähere Informationen zur inhaltlichen Vorbereitung entnehmen Sie bitte dieser Seite, den E-Mails, die wir Ihnen zukommen lassen, und dem DMUN-Online-Handbuch zur Konferenzvorbereitung.. Zur Unterstützung der Vorbereitung bieten wir zudem zwei ganztägige Teilnahmevorbereitungstreffen (TVTs) in Potsdam an, bei denen Sie eine Einführung in die Verfahrensabläufe der Konferenz (Geschäftsordnung) erhalten. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist nicht verpflichtend.

Die Teilnehmenden der Konferenzpresse durchlaufen eine andere Vorbereitung, über welche sie zu gegebener Zeit von Ihrer Betreuung informiert werden.

Wir möchten gerne darauf hinweisen, dass wir nach unseren Konferenzen regelmäßig Rückmeldungen von Teilnehmenden erhalten, die eine unzureichende Vorbereitung im Nachhinein bereuten. Sie werden durch eine gute Vorbereitung noch deutlich mehr Spaß an der Konferenz haben, da Sie sich wesentlich besser einbringen können!

3.2 Wieviel Zeit kostet mich die Vorbereitung auf MUNBB?

Generell lässt sich sehr schwer sagen, wie viel Zeit die Vorbereitung für MUNBB in Anspruch nimmt, da dies sowohl von den Themen der jeweiligen Gremien als auch von Ihrer ganz persönlichen Arbeitsweise abhängt. Sie sollten allerdings darauf gefasst sein, sich auch in schwierigere Themen detailliert einzuarbeiten und selbstständig nach Quellen zu suchen. Sie werden sich dabei sowohl allgemein mit dem zugrundeliegenden Problem auseinandersetzen als auch mit der spezifischen Sichtweise Ihres Landes bzw. Ihrer NGO. Dies benötigt sicherlich einige Stunden Arbeit, die jedoch auf einige Monate verteilt keine übermäßige Belastung bedeuten.

3.3 Was ist ein Positionspapier?

In einem Positionspapier stellen Sie die Position Ihres Landes bzw. Ihrer NGO zu einem Thema, das auf der Konferenz diskutiert wird, dar. Delegierte von Staaten müssen im Vorfeld der Konferenz zu jedem Thema ihres Gremiums ein Positionspapier einreichen, in dem Sie sich mit der Sichtweise ihres Staates zu dem jeweiligen Thema auseinandersetzen. Vertreter*innen von NGOs verfassen zu drei beliebigen Themen der Konferenz ein Positionspapier. Der Umfang eines Positionspapiers sollte zwischen 200 und 400 Wörtern liegen. Eine Anleitung zum Schreiben von Positionspapieren finden Sie im DMUN-Online-Handbuch.

3.4 Wie reiche ich meine Positions- und Arbeitspapiere ein?

Die Positions- und Arbeitspapiere können auf der Website eingereicht und bearbeitet werden. Dazu muss man sich zunächst mit seinem Benutzerprofil anmelden. Wenn man nun auf eines der Themen in der Übersicht der Gremien und Themen klickt, erscheint eine Übersicht über alle bisherigen Positions- und Arbeitspapiere zu dem Thema. Nun kann man mit dem Aktionsfeld "hinzufügen" sein eigenes Positions- oder Arbeitspapier hochladen oder es später über "bearbeiten" noch einmal ändern.

3.5 Was passiert bei den Teilnahmevorbereitungstreffen (TVTs)?

Damit Sie auf der Konferenz direkt mit den Diskussionen anfangen können und sich nicht erst mit der Geschäftsordnung vertraut machen müssen, veranstalten wir für Sie zwei Teilnahmevorbereitungstreffen (TVTs), bei denen Sie schon einmal für die Konferenz üben können. Die TVTs werden im Frühsommer 2019 in Potsdam stattfinden. Die Teilnahme an den TVTs ist nicht verpflichtend, wird aber insbesondere all denjenigen, die zum ersten Mal an einer von DMUN e.V. veranstalteten Konferenz teilnehmen, wärmstens empfohlen.

4. Über die Konferenz

4.1 Wie wird MUNBB finanziert?

Model United Nations Brandenburg finanziert sich durch Teilnahmebeiträge, Spenden und Sponsoring von Unternehmen und Privatpersonen sowie Förderungen durch Stiftungen und öffentliche Einrichtungen. An dieser Stelle möchten wie uns noch einmal herzlich bei unseren großzügigen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken, ohne die MUNBB nicht zu realisieren wäre. 

4.2 Wo und wann findet die Konferenz statt?

Die Konferenz findet vom 15. bis 19. August 2019, also von Donnerstag bis Montag, in Potsdam statt. Für die Dauer der Sitzungen (Freitag bis Sonntag) ist MUNBB im Landtag Brandenburg zu Gast, während die Rahmenveranstaltungen zu weiten Teilen, wie etwa der Konferenzdonnerstag und die Abschlussveranstaltung am Montag, in Räumlichkeiten der Universität am Campus Griebnitzsee stattfinden werden. Genaue Hinweise, wo Sie wann sein müssen während der Konferenz, erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung im Frühjahr 2019. Einen vorläufigen Überblick über den Konferenzablauf erhalten Sie hier.

4.3 Wo übernachten die Teilnehmenden?

Die Teilnehmenden kümmern sich selbstständig um Ihre Unterbringung für die Dauer der Konferenz. Für Teilnehmende, die nicht aus Potsdam oder der Umgebung kommen, bietet sich zunächst die Jugendherberge Potsdam an. Bitte geben Sie hier bei der Reservierung einfach als Kommentar „Model United Nations Brandenburg“ an. Weitere Übernachtungsoptionen können Sie hier finden, bei der Teilnehmendenbetreuung erfahren oder eigenständig recherchieren.

4.4 Warum ist die Konferenzsprache Deutsch?

Auf den meisten MUN-Konferenzen wird Englisch gesprochen. Insbesondere für jüngere Schülerinnen und Schüler entsteht so jedoch unter Umständen eine abschreckende sprachliche Hürde, die sie von der Teilnahme abhält. Mit unserem Angebot einer deutschsprachigen Konferenz wollen wir daher etwaige Hürden für den Einstieg so gering wie möglich halten und es mehr Jugendlichen ermöglichen, sich intensiv mit der Arbeit der Vereinten Nationen auseinanderzusetzen. 

4.5 Was muss ich auf der Konferenz beachten?

Während der Konferenz bewegen Sie sich auf diplomatischem Parkett und verhalten sich dementsprechend. Das bedeutet zum Beispiel, dass Sie sich gegenseitig siezen und um eine angemessene Sprache bemühen sollten. Während der Sitzungen ist die Geschäftsordnung einzuhalten. Außerdem verlangt der Dresscode von Ihnen, sich entsprechend Ihrer Position zu kleiden, d. h. für die die Herren Hemd, Anzug und Krawatte und für die Damen entsprechend Kostüm, Hosenanzug, Etuikleid o. ä. Auch beim Ball ist Ballkleidung erwünscht. Wenn Sie als Delegierte*r eines Landes anreisen, ist es ebenso angemessen, wenn Sie in Landestracht erscheinen.

4.6 Weshalb gibt es einen Dresscode?

Der Dresscode ist die Kleiderordnung der Konferenzen. Sie ist beginnend mit der Eröffnungsveranstaltung bis einschließlich dem Ball einzuhalten. Grundsätzlich gilt, dass sich Delegierte von UN-Mitgliedstaaten, NGO-Vertreter*innen, aber auch Pressevertreter*innen ihrer Rolle entsprechend kleiden sollten. Ihre Kleidung verdeutlicht, dass Sie Ihre Rolle ernst nehmen und sich den formellen Gepflogenheiten anpassen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Dresscode zu einem respektvolleren Umgang der Teilnehmenden untereinander führt und den ihnen dabei hilft, sich sicherer in ihrer Rolle zu fühlen.

Sollte es Ihnen aufgrund eines finanziellen Engpasses nicht möglich sein, die Kleiderordnung einhalten zu können, melden Sie sich bitte bei der Teilnehmendenbetreuung, die Ihnen auch in dieser Angelegenheit gerne weiterhelfen wird. 

4.7 Ist das Programm auf der Konferenz für mich verpflichtend?

Die Teilnahme am gesamten Konferenz- und Rahmenprogramm ist verpflichtend. Zusätzlich zu den formellen Sitzungen erwarten Sie Veranstaltungen, bei den Sie die anderen Teilnehmenden außerhalb Ihrer Funktion als Staaten- und Interessenvertreter*innen kennenlernen können. Es liegt also in Ihrem eigenen Interesse, an sämtlichen Veranstaltungen teilzunehmen. 

Sollten Sie aus privaten oder zeitlichen Gründen dennoch nicht an einzelnen Veranstaltungen anwesend sein können, halten Sie bitte mit der Teilnehmendenbetreuung Rücksprache. 

4.8 Habe ich Möglichkeiten, MUNBB in meinen Schulunterricht einzubinden?

Das hängt von den jeweiligen Lehrkräften ab - diese könnten es z. B. ermöglichen, darüber eine Facharbeit zu schreiben oder ein Referat zu halten, was dann als Lernleistung gewertet werden kann. Im Idealfall könnte auch die Vorbereitung auf die Vereinten Nationen oder auf das vertretene Land bzw. die NGO Teil eines Unterrichtsblocks werden. Auch kommen wir gerne im Vorfeld der Konferenz mit einem Workshop aus unserem Seminarprogramm Bildungsbaustein Vereinte Nationen zu Ihnen an die Schule. Sprechen Sie uns dazu gerne an!

4.9 Wer steckt hinter MUNBB?

MUNBB wird ehrenamtlich von Studierenden, Auszubildenden, jungen Berufstätigen und Schüler*innen organisiert. Zur Durchführung von MUNBB sowie den Partnerkonferenzen MUN-SH (Kiel) und MUNBW (Stuttgart) haben wir den Verein Deutsche Model United Nations e.V. gegründet. Uns alle verbindet das Interesse für die Arbeit der Vereinten Nationen und der Wunsch, jedes Jahr drei wundervolle Konferenzen auf die Beine zu stellen!

5. Während der Konferenz

5.1 Wie funktioniert die Arbeit in den Gremien?

Während der Sitzungen erarbeiten die Delegierten der UN-Mitgliedstaaten Resolutionen in den simulierten Gremien, wobei sie die realen Positionen des jeweiligen Staates vertreten. Die Vertreter*innen der NGOs beeinflussen diesen Prozess und machen durch öffentlichkeitswirksame Aktionen auf aktuelle Missstände aufmerksam. Die Konferenzpresse verfolgt das Geschehen in den Gremien und berichtet darüber in einer eigenen Zeitung sowie einer Nachrichtensendung.

5.2 Was ist eine Resolution?

Die Resolutionen sind die Ergebnisse der Arbeit in den Gremien. In diesen Resolutionen werden Lösungsvorschläge formuliert, konkrete Stellungnahmen gemacht, Forderungen gestellt und Richtlinien gesetzt. Wie eine Resolution aufgebaut ist, können Sie im DMUN-Online-Handbuch nachlesen. Resolutionen der verschiedenen Gremien der Vereinten Nationen sind mit Ausnahme von Resolutionen des Sicherheitsrats für die UN-Mitgliedstaaten völkerrechtlich nicht bindend. Sie stellen jedoch wichtige Maßnahmen zur Gestaltung der internationalen Politik dar und haben einen maßgeblichen Einfluss auf das Weltgeschehen.

5.3 Was für Themen werden in den einzelnen Gremien diskutiert?

Es werden ausschließlich reale Themen der Vereinten Nationen diskutiert. Die inhaltlich Verantwortlichen des Organisationsteams bedienen sich bei der Auswahl der Themen an aktuellen Ereignissen und wählen Probleme, die auch bei den tatsächlichen Vereinten Nationen von Brisanz sind. Eine Übersicht der simulierten Gremien und Themen finden Sie hier.

5.4 Was machen die Presseteams?

Die Presse ist dafür verantwortlich, über die Arbeit in den Gremien und alle übrigen Geschehnisse der Konferenz zu berichten. Zu diesem Zweck wird eine Zeitung herausgegeben, eine Fernsehnachrichtensendung produziert und ein Online-Blog betrieben. Die Mitglieder der Konferenzpresse haben immer ein scharfes Auge auf sämtliche Delegierte und NGOs und sorgen dafür, dass die Zivilbevölkerung jederzeit über das Geschehen auf der Konferenz informiert ist. Mit Hintergrundreportagen und kritischen Berichten können sie die Verantwortlichen in ihrer Entscheidungsfindung beeinflussen.

© Model United Nations Brandenburg 2019