Seminar für Lehrkräfte

UN-Planspiele als schülerbezogene Methode zur Vermittlung politischer Handlungskompetenzen

Globale Fragestellungen, wie sie bei den Vereinten Nationen verhandelt werden, wirken im Politikunterricht häufig abstrakt und sind für Schülerinnen und Schüler wenig greifbar. Planspiele und UN-Simulationen machen internationale Politik erfahrbar. Wie das von DMUN e.V. seit Jahren praktizierte Konzept funktioniert und wie UN-Planspiele in den Politikunterricht integriert werden können, wird in diesem Seminar vermittelt.

Das Seminar wurde in Zusammenarbeit mit Stefan Prochnow, Studiendirektor in Hessen und Autor diverser Schulbücher, entwickelt und in Hanau und Kiel bereits erfolgreich durchgeführt.

Details & Ablauf

Block 1: UN im Schulunterricht
60 Minuten

Anhand aktuell ausgewählter Unterrichtsmaterialien werden Möglichkeiten aufgezeigt, den Themenkomplex Vereinte Nationen verstärkt in den Politikunterricht einzubinden.

Die Rolle der Vereinten Nationen wird im Schulunterricht oftmals auf die erfolglosen Bemühungen des Sicherheitsrat bei der Bewältigung internationaler Konflikte reduziert. Die Darstellung in entsprechenden Schulbüchern legt dies bereits nahe. Dabei wird die Vielfalt an Themen, mit der sich die Vereinten Nationen beschäftigen, und aktuelle Entwicklungen der internationalen Politik zu wenig berücksichtigt. Der erste Block des Seminars beschäftigt sich daher damit, wie Schülerinnen und Schüler ein erster Zugang zur größten internationalen Organisation vermittelt werden kann. Des Weiteren wird besprochen, inwiefern die Arbeit der Vereinten Nationen Querschnittsthemen, die im Politikunterricht behandelt werden, unmittelbar betreffen. Dies kann insbesondere für die Inhaltsfelder Wirtschaft (internationale Steuerung der Globalisierung), Gesellschaft (weltweiter Schutz von Menschenrechten) und internationale Politik (Lösungsansätze zur Bewältigung internationaler Herausforderungen) fruchtbar gemacht werden.

Block 2: Das politische Planspiel – MUNBB
60 Minuten

Am Beispiel von Model United Nations Brandenburg 2019 wird das politikdidaktische Potenzial einer Model United Nations Konferenz für Schülerinnen und Schüler diskutiert.

Das politische Planspiel außerhalb des Schulunterrichts und in kleinerem Format auch innerhalb des Schulunterrichts bietet methodisch vielfältige Möglichkeiten zum zeitgleichen Kompetenzerwerb im Themenfeld internationale Politik. Es wird aufgezeigt, welche Vorteile die handlungsorientierte Form des Lernens dabei bietet, welche Rahmenbedingungen hierfür geschaffen werden müssen und wie eine solches Planspiel inhaltlich und organisatorisch in den schulischen Alltag integriert werden kann.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Reflexion des Planspiels, nachdem die Schülerinnen und Schüler ihre Rolle als Diplomaten eines Staates wieder verlassen und eine kritische Haltung zu ihrer in der Simulation vertretenen Position einnehmen sollen. Dies hat zum Ziel, die Urteilsfähigkeit in relevanten Fragen der globalen Politik zu stärken.

Block 3: Austausch
30 Minuten

Das Seminar bietet ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Erfahrungs- und Ideenaustausch.

Es besteht zudem die Möglichkeit, organisatorische Fragen zur Teilnahme an einer DMUN-Konferenz zu klären.

Jetzt buchen!

Buchen Sie jetzt das Seminar für Lehrkräfte für Ihre Gruppe von interessierten Lehrkräften. Gerne stimmen wir das Seminar auf Ihre individuellen Bedürfnisse ab. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie an, damit wir einen Termin vereinbaren und alle weiteren Details besprechen können.

Christian Buschmann 
Ihr Ansprechpartner
Christian Buschmann
+49 176 57721563
info@munbb.de  
© Model United Nations Brandenburg 2019