Grußwort der Schirmherrin von MUNBB 2019

Britta StarkWir sind sehr froh, dass die Präsidentin des Landtags Brandenburg, Britta Stark, nicht nur die Gastgeberin, sondern auch die Schirmherrin der ersten Ausgabe von Model United Nations Brandenburg ist. In dieser Funktion richtet sie folgende Worte an die Teilnehmenden von Model United Nations Brandenburg 2019:

Liebe Teilnehmende der MUNBB-Konferenz in Potsdam,

ich freue mich, dass 400 Jugendliche aus Brandenburg im August 2019 im Landtag Brandenburg zu einem großen Planspiel zusammenkommen und die Vereinten Nationen simulieren. Unser Landtag als Haus der Demokratie und der Bürgerinnen und Bürger ist dafür der richtige Ort. Ich habe gern die Schirmherrschaft übernommen über diese wichtige Konferenz und wir haben unsere Türen weit geöffnet, denn wir Abgeordneten erleben in unserer Arbeit immer wieder, dass Politik Jugendliche viel stärker interessiert als mitunter behauptet wird. Wer schon einmal bei einem Planspiel im Landtag dabei war, an einer Plenarsitzung als Gast teilgenommen hat, an einem Gespräch mit Abgeordneten oder an unserem Schulprojekt DIALOG P, kann das sicher bestätigen.

Angebote politischer Bildung, bei denen Jugendliche selbst die Akteure sind und Politik mitgestalten, stehen im Landtag hoch im Kurs. Deshalb freuen wir uns auf die MUN-Konferenz.

Dieses Planspiel ist etwas ganz Besonderes, denn die Jugendlichen, die daran teilnehmen, werden die Länder der Welt repräsentieren. Wenn sie im Planspiel die Vereinten Nationen simulieren, setzen sie sich als Diplomatinnen und Diplomaten, als Aktivistinnen und Aktivisten, als Journalistinnen und Journalisten für eine friedliche Welt ein.

Die Gründung der Vereinten Nationen am 24. Oktober 1945 war ein weltgeschichtlicher Moment und eine Antwort auf die Schrecken des Zweiten Weltkriegs und die Unmenschlichkeit, die von Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus ausgegangen ist. Wir in Deutschland dürfen das nie vergessen.

Es ist ein großes Glück, dass Deutschland Schritt für Schritt behutsam wieder hineingewachsen ist in die internationale Gemeinschaft. Wir in Deutschland werden die Vereinten Nationen immer unterstützen, eine friedliche und gerechte Welt zu gestalten und unser Ökosystem zu schützen.

In einer Welt, die durch Mobilität und Digitalisierung kleiner geworden ist und wo die Menschen näher zusammenrücken, ist es unsere Aufgabe, einander gute Nachbarn zu sein. Dafür sind die Vereinten Nationen eine unersetzliche Institution. Eine Institution, die nicht perfekt ist und die das Bemühen um Frieden und um tragfähige Kompromisse mehr braucht als je zuvor. In diesem Bemühen, die UN besser und handlungsfähiger zu machen, sind alle Mitglieder gefordert. 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, Hunger und Gewalt. Die Klimakrise fordert gemeinsames Handeln für unser Ökosystem. Wir müssen die Probleme bei der Wurzel packen. Diese Wurzel ist der Unfrieden in der Welt und eine Verständigung in der UN, die noch nicht immer gelingt. Das muss und darf nicht so bleiben, denn die Vereinten Nationen sind nur so stark wie ihre Mitglieder. Deshalb dürfen wir zuversichtlich sein, dass es gelingt, die Vereinten Nationen weiterzuentwickeln zu einer starken und handlungsfähigen Institution der Verständigung und der Verantwortung für die eine Welt.

Wenn Jugendliche in der MUN-Konferenz die Rolle der Diplomatinnen und Diplomaten übernehmen, können sie mit klugen Debatten im Landtag Brandenburg diesem Zukunftsbild Leben einhauchen.

Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Freude am Debattieren, eine spannende Konferenz und einen schönen Aufenthalt im Landtag.

Ihre
Britta Stark

Der Landtag Brandenburg

Model United Nations Brandenburg kann nur deshalb im August 2019 zum ersten Mal stattfinden, weil der Landtag Brandenburg den 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem rund 50-köpfigen Organisationsteam seine großzügige Gastfreundschaft gewährt. Für die drei Sitzungstag von Freitag bis Sonntag werden alle Tagungsräume des Landtages von MUNBB und den acht simulierten UN-Gremien in Beschlag genommen.

Das Landtagsgebäude, das wiederaufgebaute Potsdamer Stadtschloss, bietet der Konferenz ein einzigartiges Flair: In hochmodernen und zweckgemäß eingerichteten Sitzungsräumen, in denen ansonsten die Abgeordneten des Landtags Brandenburg tagen, wird es den Delegierten von Model United Nations Brandenburg nicht schwerfallen, sich wie richtige Diplomatinnen und Diplomaten zu fühlen und zu verhalten.

Wenn Sie mehr über das Landtagsgebäude, seine Geschichte oder seinen erst vor einigen Jahren abgeschlossenen Wiederaufbau erfahren möchten, besuchen Sie den Internetauftritt des Landtags Brandenburg,

© Model United Nations Brandenburg 2020